E-Mail Marketing mit Klaviyo Mailody

E-Mail Marketing mit Klaviyo

Mailchimp vs Klaviyo – worin liegen eigentlich die Vorteile des E-Mail Tools Klaviyo?

Ganz klar in der engen Integration zu Shopify, WooCommerce, Magento und zu vielen weiteren Shopsystemen im E-Mail Marketing. Während das E-Mail Marketing Tool Mailchimp im Jahr 2019 z.B. die Shopify Integration eingestellt hat, setzt Klaviyo vor allem auf starke Integrationen. In wenigen Minuten können alle relevanten Shopdaten als Events integriert werden und es kann somit auch genau festgestellt werden, wie viel Umsatz via spezieller E-Mail Kampagnen generiert wurde. Auch kann direkt nachvollzogen werden, wenn jemand den Check-out-Prozess gestartet, eine Bestellung aufgegeben oder ein Produkt zurückgegeben hat. Ein klarer Vorteil!

Fixpreis und keine addon Kosten

Klaviyo arbeitet mit einem transparenten Preismodell basierend auf der Anzahl der Kontakte. Für Services wie Dedicated IP, Back in Stock Automations und Sign-up Formulare entstehen keine weiteren Kosten.

Advanced Segmentierung

Du möchtest nur die User mit Klaviyo kontaktieren, die noch nie eine Bestellung aufgegeben haben? Oder alle User die rote Jeans in der letzten Woche bestellt haben darüber informieren, dass sich die Lieferung verzögert? Mit Klaviyo überhaupt kein Problem. Durch die Segment-Funktion von Klaviyo können die E-Mail Automations und Kampagnen stärker personalisiert werden. Das geht auch über normale Targetierungsoptionen wie z.B. Website Aktivität der Kunden, Bestellaktivitäten und Aktivitäten in externen Tools wie Typeform oder Gorgias.

Kein Listenmanagement, Kundenprofile

Während Mailchimp auf eine reine Listenstruktur setzt, arbeitet Klaviyo für E commerce shops mit Kundenprofilen. Dabei kann ein User in Klaviyo in mehreren Listen und Segmenten enthalten sein. Zusätzlich werden alle seine Daten (Bestellungen, Aktivitäten, Custom Properties, Predicted Analytics) direkt auf einem Kundenprofil visualisiert. So ist es besser möglich die eigenen CRM Aktivitäten zu skalieren und übergreifender zu arbeiten ohne den Überblick zu verlieren.

Sign-up Forms direkt in Klaviyo

Pop-ups, Flyouts oder eingebettete Formulare können direkt aus Klaviyo heraus designed und ausgespielt werden. So spart man sich zum einen zusätzliche Kosten für Opt in Tools und hat eine direkte Integration zu Klaviyo. Spielt man beispielsweise einen Gutschein im Pop-up aus kann man die Formulare in Klaviyo so konfigurieren, dass diese nur Neukunden angezeigt werden.

Klaviyo Account aufsetzen

Grundsätzlich kann für b2b Unternehmen und Online-Shops ein kostenloser Klaviyo Account zum email kampagnen management aufgesetzt werden. In diesem sind in Klaviyo direkt alle Features freigeschalten, außer der Zugriff auf den Livechat. Man muss auch beachten, dass in jeder E-Mail im Footer das Klaviyo Branding inkludiert ist. Der Plan ist für bis zu einer E-Mail Liste von 500 Kontakten verfügbar und ab dann startet das Pricing ab 20 USD basierend auf der Größe der E-Mail Liste.

Hier geht es direkt zu Klaviyo

Die Rahmenbedingungen des Tools unterscheiden sich maßgeblich von klassischen Softwarelösungen im DACH Raum:

1. Der Account ist monatsweiße vom Pricing anpassbar & kündbar

2. Es wird kein schriftlicher Vertrag in z.B. PDF Form geschlossen, sondern mit der Account Erstellung, akzeptiert man die AGBs automatisch

3. Es kann ausschließlich via Kreditkarte bezahlt werden (in seltenen Fällen auch via Rechnung, allerdings nur über einen manuellen Kontakt zu Klaviyo

Nach der Anmeldung führt dich Klaviyo durch einen Setup Wizard, um die Grundeinstellungen zu treffen:

Klaviyo Shopsystem Business Platform Selection

Hierbei spielt die Integration des Shopsystems eine wichtige Rolle.

Klaviyo Email Signup Confirmation

Neben Angaben der Adresse, des Absender und die Anzahl der Kontakte, muss die Anmeldung nur noch bestätigt werden.

Klaviyo mit Shop integrieren

Um direkt im CRM Tool Auswertungen durchführen zu können, entsprechende Events für das triggern von E Mail Marketing Automation & eine Datensynchronisierung zum Online-Shop zu haben, sollte dieser mit dem E-Mail Tool Klaviyo integriert werden.

Hier wird in der Regel zwischen 2 Arten der Integration unterschieden:

➔ One Click Integrations: Es gibt bereits Integrationen, welche nur mehr aktiviert werden müssen (bei Klaviyo z.B. für Shopify, WooCommerce, Magento, etc.). In wenigen Minuten gelingt es z.B. Shopify Klaviyo und den Shop zu integrieren (Zur ausführlichen Übersicht)

➔ Custom Integrations: Der Online Shop wird manuell integriert und es ist ein technischer Aufwand gegeben, um diesen mit dem E-Mail Tool zu verknüpfen. (Zur ausführlichen Anleitung)

Besonderheiten Shopify & Magento

Back in Stock: Es ist mit überschaubarem technischen Aufwand möglich einen sogenannten Back in Stock Prozess zu erstellen. Dadurch erscheint auf der Produktdetailseite, sofern ein Produkt ausverkauft ist, die Möglichkeit sich mit der eigenen E-Mail Adresse zu registrieren und sich bei einem Restock informieren zu lassen.

Dynamische Gutscheincodes: Es können direkt in Klaviyo dynamische Gutscheincodes festgelegt werden und diese werden über die Integration im jeweiligen Shop anschließend generiert. So ist es möglich dynamische Codes für jeden Nutzer zu generieren und diese auch zeitlich z.B. 7 Tage ab Versand zu begrenzen.

Übersicht im Dashboard

Mailody Dashboard Klaviyo

Unterschied List + Segment

Grundlegend muss erst einmal zwischen Segmenten und Listen bei der Ecommerce Marketinglösung unterschieden werden. In Klaviyo ist es nämlich möglich unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen und somit e mail marketing und die e mail marketing automation gezielt zu nutzen. In Segmenten können unterschiedliche Personengruppen zusammengefasst werden. Zum Beispiel in solche, die eine E-Mail geöffnet, eine Website besucht oder einen bestimmten Artikel im Shop gekauft haben.

So können Kampagnen und Flows gezielt an bestimmte Personengruppen bzw. Segmente im e mail marketing verschickt werden. Dabei kann in Echtzeit beobachtet werden, wie die einzelnen Segmente reagieren – was sich natürlich sehr nützlich zur Analyse eignet.

Die Listen sind im Gegensatz zu den Segmenten eher statisch und wachsen bzw. verkleinern sich nur durch gezielte An- und Abmeldungen der Abonnenten. Aber dadurch kann eine Abonnenten-Liste aufgebaut werden, mit der man durch automatisierte Abläufe und e mail marketingkampagnen in Kontakt bleiben kann.

So können Listen gezielt von Abonnenten, die E-Mails nicht öffnen, bereinigt werden, Cross-Sellings integriert werden und der Fokus im Marketing auf bestimmte Kategorien gesetzt werden. Auch Treueprogramme können in Listen eingebettet werden, um Personen, die besonders engagiert sind, abzuholen.

Klaviyo Sign-up-Forms

Pop-ups:

Mithilfe von Pop-ups können recht einfach neue Kunden bzw. Abonnenten über die eigene Website gewonnen werden. Besucht eine Person die e commerce plattform eines Shops poppt ein Formular auf, in den sich der Besucher oder die Besucherin eintragen kann, um zum Beispiel den Newsletter zu erhalten und einen Rabatt auf die erste Bestellung im Shop zu bekommen.

Dabei kann zwischen zwei Pop-up Formen unterschieden werden. Zum einen das Formular, das nach wenigen Sekunden auftaucht, wenn man eine Webseite aufruft (Begrüßungs-Pop-up) und ein Pop-up, das auftaucht, wenn man die Webseite verlassen möchte (Exit-Intent-Pop-up). In Klaviyo können die unterschiedlichen Pop-ups bzw. Sign-up-Forms erstellt werden.

Embed Forms:

Mit Embed Forms können Klaviyo-Anmeldeformulare erstellt werden, um direkt auf der Website Kunden zu gewinnen. E-Mail- und SMS-Listen* können somit erweitert werden und langfristige Kundenbeziehungen aufgebaut werden. Dabei gilt es einen einfachen Stil zu beachten, um es dem Besucher so übersichtlich wie möglich zu machen. Ein einfaches Design, das zum restlichen Website-Auftritt passt, sollte ebenfalls beibehalten werden, um die richtigen Kundendaten abzufragen. Neben der E-Mail-Adresse oder der Telefonnummer können recht einfach weitere Daten vom Besucher erfragt werden.

*SMS ist in Klaviyo für den DACH-Raum aktuell nicht möglich.

Zusätzliche Signup Form Builder:

Ergänzend zu Klaviyo können auch zusätzliche Sign-up Builder, wie z.B. Privy verwendet werden. Diese werden dann meistens via Klaviyo API Key integriert. Der Opt in Prozess und der E-Mail Versand passiert dann auch in Klaviyo. 

Double Opt in Prozess:

Listen sind in Klaviyo in Double-Opt-in voreingestellt. Durch diesen Prozess müssen Abonnenten ihr Abonnement per E-Mail oder SMS bestätigen, um in eine bestimmte Liste aufgenommen zu werden. Nach der Anmeldung erfolgt bereits nach kürzester Zeit die Aufforderung zur Anmelde-Bestätigung per E-Mail bzw. SMS.

Dieser Passus stellt keine Rechtsberatung für Klaviyo email marketing dar.

Klaviyo Flows

Übersicht über verschiedene Automations entlang der Customer Journey:

Klaviyo Email Cycle

➔ Welcome Flow: Ein Interessent meldet sich entweder via Embed Form oder via Pop Up zum Newsletter an. In einer Automation begrüßen wir ihn dann zum Newsletter und probieren ihn durch gezieltes e mail marketing zum Erstkauf zu bringen

➔ Browse Abandonment: Dieser Flow triggert, wenn ein Bestandsprofil (wo wir schon die E-Mail-Adresse haben) ein spezielles Produkt ansieht. Diese E-Mail sollte er nur mit rel. niedriger Frequenz erhalten, damit wir die Person nicht nerven. Unser Ziel ist es den Kunden noch einmal an das Produkt zu erinnern “Hey du warst bei uns auf der Seite”.

➔ Abandoned Cart: Kunden, die ihren Check-out abgebrochen haben, senden wir eine 1-2 Warenkorbabbruch E-Mails im Rahmen des Abandoned Cart Flows zu. Dabei zeigen wir ihnen dynamisch die ausgewählten Produkte an und versuchen sie zum Kaufabschluss zu bewegen.

➔ Post Purchase: Nach dem Bestellabschluss wird der Kunde über einige Tage bzw. Wochen durch den Post Purchase Flow begleitet, damit wir ihn nachhaltig an die Brand binden und seiner User Experience zu erhöhen z.B. Produkterklärungen, logische Up- & Cross Sells, etc.

➔ Winback: Ein Winback-Flow ist eine Reihe von E-Mails, die an Bestandskunden gesendet werden, die sich zuvor mit deiner Marke beschäftigt haben, aber über einen bestimmten Zeitraum nicht mehr mit dem Shop interagiert haben.

➔ Sunset: Dieser Flow triggert wenn ein Bestandsprofil ganz lange nicht mehr auf E-Mails reagiert hat (Öffnen/Klicken). Im Sunset Flow probieren wir die Personen ein letztes mal zu reaktivieren. Wenn diese nicht reagieren, werden sie automatisch in ein Segment hinzugefügt. Diese sollten wir dann von unserem normalen NL Versand ausschließen und nur bei Sales Events hinzufügen oder komplett rauslöschen. Damit halten wir unsere Liste “clean” und optimieren die Zustellrate.

Klaviyo Campaigns

Als Ergänzung zu den Automations empfehlen wir noch manuelle Kampagnen über Klaviyo zu versenden.

Diese können in 3 verschiedene Kategorien aufgeteilt werden:

➔ Contentformate: Für erklärungsbedürftige Produkte eignet es sich besonders ein Content Format zu etablieren z.B. ein Ernährungsguide für Supplementfirmen, der regelmäßig versendet wird und beispielsweise auf den Blog verleitet.

➔ Aktionen: Black Friday & Valentinstag sollte den Bestandskunden nicht vorbehalten sein. Für den Start kann man das beispielsweise mit einer 3-teiligen E-Mail Serie machen: 1. Ankündigung, 2. Sale startet, 3. Sale ist fast vorbei

➔ Produktlaunches: Die Erweiterung der Produktpalette führt bei einer richtigen Umsetzung, vor allem zu einem höheren Kundenwert und sollte unbedingt vorab an die Bestandskunden per E-Mail kommuniziert werden. So kann das geplante Werbebudget primär für die Akquise von Neukunden eingesetzt werden.

A/B Testing

E-Mail Marketing ist zwar gerade zum Beginn mit dem größten Aufwand verbunden, allerdings sollte eine e commerce plattform ihr Setup danach nicht ruhen lassen, sondern weiter mit A/B Tests in Klaviyo optimieren.

In Klaviyo können folgende Tests durchgeführt werden:

➔ Campaigns: 2 Kampagnen können gegeneinander getestet werden z.B. Sendezeit, Langer Text vs. Kurzer Text, verschiedene Angebote, … Generell hat man in den Kampagnen die größte Testkraft, da es in einem Versand oftmals die gesamte Liste erreicht.

➔ Flows: Auch Automations können getestet werden z.B. die Versandzeit von Abandoned Cart E-Mails, unterschiedliche Incentives in Reaktivierungsmails, …

➔ Forms: Die Signup Formulare können auch optimiert werden z.B. unterschiedliche Größen von Pop Ups, unterschiedliche Signup Gutscheine, …

Genug von reiner Klaviyo-Theorie? 

Im folgenden Abschnitt erklären wir, wie Klaviyo im DACH Raum in 10 Schritten sinnvoll genutzt werden kann:

Währung im Klaviyo Account umstellen

Prinzipiell zieht Klaviyo die Preise und Umsätze immer in der jeweiligen Währung in Klaviyo. Das bedeutet, es sind zwar immer die Richtigen Zahlenwerte dargestellt, allerdings die falschen Währungen. Dies sorgt schnell für Verwirrung im Klaviyo Pricing.

In den E-Mail Templates kann das in den Style Einstellungen des jeweiligen Templates geändert werden:

Klaviyo Email Template Style

In dem Klaviyo Dashboard kann die Währung nicht einfach in dem eigenen Account umgestellt werden. Dafür muss der Klaviyo Support kontaktiert werden. Hier geht es zum Klaviyo Support

Listen auf deutsch umstellen

Wir haben uns Mitte 2020 sehr stark für zwei deutsche Versionen eingesetzt (Du / Sie). Ende des dritten Quartals war es dann soweit. Mittlerweile können wir zwischen German und German (informal) wählen.

Dafür musst du unter “Lists & Segments” deine entsprechende Newsletter Liste aufrufen. Klicke dann auf Settings und passe die Sprache der entsprechenden Liste an:

Klaviyo Email Newsletter Language Liste

Double Opt in Prozess

Bei Klaviyo ist standardmäßig ein Double Opt in Prozess (= DOI Prozess) eingestellt. Bei der Back in Stock Funktion für Magento und Shopify gibt es standardmäßig kein Double Opt in Prozess. Dieser kann aber mit minimalem Development Aufwand umgesetzt werden. 

Checkbox für den Datenschutz in Opt in / Newsletter Feldern

Mit Klaviyo können sowohl Opt in Prozesse mit und ohne Datenschutz-Checkbox umgesetzt werden.

Hier findest du eine Musterbox mit Checkbox:

Dafür muss eine “Multi Checkbox” verwendet werden. Unter Mustertext kannst du den entsprechenden Passus einfügen. Du kannst die Checkbox auf “required” umstellen. Weiters solltest du eine Property erstellen. Unter Dimension vergibst du den Namen (z.B. OptInConsent) und unter value vergibst du das Einverständnis (z.B. true).

Wenn ein User jetzt den Opt in durchläuft wird auf sein Profil die Property OptInConsent = TRUE gespeichert. Diese findet man auf dem jeweiligen Profil unter “Custom Properties”.

Zusätzlich speichert Klaviyo den Opt in Prozess und speichert z.B. den Time Stamp.

Klaviyo Email Multibox Consent Check

Preference & Unsubscribe Page

Es gibt seitens Klaviyo 2 Seiten die für den Newsletter Versand relevant sind und standardmäßig von Klaviyo gehostet werden. Die Preference Page dient zum Anpassen der Einstellungen des Users. Die Unsub Page dient zum Abmelden des Users.

Aktuell sind diese Seiten noch nicht in perfektem Deutsch verfügbar und nur modifiziert anpassbar. Allerdings kann man auch mit entsprechendem Development Aufwand eigene “custom Pages” bauen.

Hier geht es zur Klaviyo Anleitung dazu

Template

Grundsätzlich lassen sich die E-Mail Templates sehr gut übersetzen, bei einigen dynamischen Elementen ist es schwieriger, welche ich im Folgenden aufzeigen möchte:

  • Im Browser ansehen: {% web_view ‚Im Browser ansehen‘ %}

  • Abmeldelink *: {% unsubscribe_link %}

  • Einstellungen anpassen Link *: {% manage_preferences_link %}

* Die Elemente sind nur Links. Diese müssen entweder in einen Textlink oder in einen Button eingesetzt werden.

DPA anfordern

Eine DPA entspricht für uns der AV (Auftragsverarbeitungsvertrag). Diese ist bei Klaviyo standardmäßig online gehostet: https://www.klaviyo.com/privacy/dpa

Gerne kann diese aber auch von dem Support angefordert werden, um diese individuell mit Klaviyo direkt zu schließen.

Profile in Klaviyo löschen

Grundsätzlich gibt es 3 verschiedene Status:

  • Active: Jedes Profil, welches sich nicht abgemeldet hat

  • Supressed: Jedes Profil, welches sich abgemeldet hat bzw. welches du supressed hast

  • Deleted: Jedes Profil, welches ausdrücklich gelöscht wurde

Ein Supressed Profile bleibt in der Liste mit allen Daten erhalten, allerdings kann es nicht mehr angeschrieben werden, außer die Person meldet sich selbst erneut zum Newsletter an. Ein Profil kannst du unter “Profiles > Supressed > Add Profile” hinzufügen.

Um ein Profil zu löschen muss das Profil der jeweiligen Person aufgerufen werden. Ganz unten gibt es die Option “delete Profile”. Hier kann das Profil entsprechend (GDPR konform) gelöscht werden.

Informationen bezügl. GDPR direkt von Klaviyo

Von Klaviyo haben wir folgende Antwort auf unsere Frage erhalten: “Although the Privacy Shield framework was declared invalid in July and Klaviyo no longer relies on that framework to enable the lawful transfer of data from the EU to the US, the Privacy Shield program still exists and Klaviyo is still certified under the program. Our privacy shield certification can be found here.”

jetzt Kontakt aufnehmen

Du schiebst das Thema E-Mail Marketing schon viel zu lange vor dir her?
Dann hole dir jetzt einen zuverlässigen Partner an deine Seite.

Für uns gilt Qualität vor Quantität. Darum ist uns eine individuelle Abstimmung vor der Zusammenarbeit sehr wichtig.

Lerne uns jetzt kennen und vereinbare ein kostenloses Erstgespräch:

Partner

Unternehmen

*This site is not a part of the Facebook website or Facebook Inc. Additionally, This site is NOT endorsed by Facebook in any way. FACEBOOK is a trademark of FACEBOOK, Inc.

Ressourcen

Wissenswertes